Sonntag, 29. Januar 2012

Am kürzeren Ende der Sonnenallee (2001) von Thomas Brussig: Zusammenfassung und Interpretation

Am kürzeren Ende der Sonnenallee ist ein Roman und spielt in den späten 70er-Jahre.





Die Hauptperson Michael Kuppisch. Er wird von allen nur Micha genannt und die Mutter nennt ihn sogar Mischa, da sie ihn auf eine Hoschule in Moskau schicken will. Micha hat einige Freunde mit denen er eine Clique oder wie er es nennt Potenzial hat. Die Geschichte stellt einige Sachen der DDR komisch dar. Die Geschichte handelt von Michas grossen Liebe Miriam und zeigt vor allem das Leben der Jugendlichen in der DDR.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen